Sicherheitskonferenz in München Star-Koch Alfons Schuhbeck darf nicht durch

Star-Koch Alfons Schuhbeck diskutiert mit der Polizei, die ihn nicht durchlassen will. Dabei steht er auch während der Siko am Herd. Später durfte er doch durch. Foto: Gregor Feindt

Sterne-Koch Alfons Schubeck kam zunächst nicht durch Polizeisperre, obwohl er am Herd stehen müsste. Später durfte er.

 

München - Das ist die Situation, für die der Satz: „Ja, wissen Sie denn nicht, wer ich bin?“ erfunden wurde. Den Satz, den man, sei man noch so prominent, nie in den Mund nehmen darf, weil er ziemlich unsympathisch wirkt.

Ob Alfons Schuhbeck am Freitag diesen Satz in den Mund genommen hat, ist nicht überliefert. Wir glauben auch nicht, dass „Fonsi“ das gesagt hat, als die Polizisten ihn am Freitag nicht durch die Absperrung am Bayerischen Hof lassen wollten. Der Promi-Koch musste eigentlich am Herd stehen.

Und so schimpfte, bat und flehte – und überzeugte wohl schließlich. Denn, so viel sei verraten: Er kam dann doch noch durch.

 

26 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading