Showdown im Grünwalder Stadion TSV 1860 gegen FC Bayern II: Polizei spricht von "Spiel mit erhöhtem Risiko"

Am Sonntag empfängt der TSV 1860 im Münchner Lokalderby den FC Bayern II. Foto: sampics/Augenklick

Das Münchner Lokalderby steht wieder an: Am Sonntag trifft der TSV 1860 auf den FC Bayern II. Die Polizei geht von einem "Spiel mit erhöhtem Risiko" aus, man sei mit "ausreichend Polizisten" gewappnet.

 

München - Ausnahmezustand in Giesing: Am Sonntag (24. November, 14 Uhr im AZ-Liveticker) empfängt der TSV 1860 im Münchner Lokalderby den FC Bayern II. Bei der Münchner Polizei ist man auf ein "Spiel mit erhöhtem Risiko" vorbereitet. 

Polizeisprecher Werner Kraus mit Blick auf das Derby: "Fan-Trennung ist wichtigste Maßnahme." Es würden "ausreichend Polizisten" eingesetzt. Löwen-Fans sollten mit der U2 zur Haltestelle Silberhornstraße fahren, Bayern-Fans mit der U1 zum Wettersteinplatz.

Auf bevorstehende Auseinandersetzungen gibt es der Polizei zufolge derzeit aber keine konkreten Hinweise. Auch in der Nacht vor dem Derby gab es laut Polizei keine besonderen Vorkommnisse.

Münchner Lokalderby - Straßensperren in Giesing

Mit Straßensperren in Giesing ist wegen des Lokalderbys zu rechnen. Auch die Tramlinien 15 und 25 könnten zeitweise unterbrochen werden. Die Polizei rät dazu, das Stadion weiträumig zu umfahren. 

Das Spiel ist seit Wochen mit 15.000 Zuschauern ausverkauft.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading