Shocking Short Award Filmfest München: Die gruseligste Promi-Party

Zum Schocken gekommen: Die Promis beim "Shocking Short Award"... Foto: 2018 Gert Krautbauer für 13th STREET

Ein blutverschmierter Officer gefesselt am Treppengeländer, zwei bullige Typen als Promi-Schreck auf dem roten Teppich und süffige Cocktails mit echten, gekühlten Patronenhülsen als Eiswürfel-Ersatz – das ist die wohl gruseligste Promi-Party des Jahres in München.

Der "Shocking Short Award" von Pay-TV-Sender 13th Street fand heuer in der Alten Akademie statt. "Die geben sich immer so viel Mühe mit all den kleinen schaurigen Details, ich komme da wirklich sehr gern her", so Verena Kerth

Und vor was gruseln sich die Promis? "Manchmal vor dem Leben und der Realität", philosophiert Entertainerin Gloria Gray. "Ich geb es zu, ich mag überhaupt keine Insekten. Finde ich ganz schrecklich!", sagt der Oscar-prämierte Filmproduzent Max Wiedemann auf dem roten Teppich. Ehefrau Tina Kaiser lacht: "Es stimmt tatsächlich, Max ist da sehr empfindlich." Und prompt krabbelt doch tatsächlich eine Schabe zwischen Wiedemanns Schuhen hindurch. Er eilt zur Eingangstür und findet: "Lasst uns lieber schnell zur Verleihung reingehen."

Auch zur Filmfest-Party geladen: Model Cathy Lugner mit dem befreundeten Schönheits-Doc Bruce Reith. Ist sie wegen einer Behandlung nach München gekommen? "Nein, ich habe morgen ein Shooting. Bruce meinte, es sei die coolste Veranstaltung beim Filmfest."

Ausgezeichnet wurden an diesem Abend die besten Kurzfilme in den Genres Action, Thriller, Crime, Horror und Mystery. Die prominente Jury, darunter Veronica Ferres und Detlef Bothe, überreichte am Ende Michael Podogil ("Fucking Drama") die begehrte Gewinner-Trophäe.

Alle Bilder der Promi-Party finden Sie in unserer Fotostrecke.

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. null