Sexy Ladies und stramme Jungs Blasmusikkalender 2016: So erotisch kann Musik sein

In unserer Fotostrecke zeigen wir Ihnen die heißesten Motive des Blasmusikkalenders 2016. Foto: Blasmusikkalender

Rund um Marktoberdorf im Allgäu entstanden im Sommer 24 Motive mit viel Haut, Erotik und Blasinstrumenten. Bereits zum dritten Mal produziert Thomas Greisel den Blasmusikkalender. Nun wurde er vorgestellt.

 

Marktoberdorf - Heuer hat der Herausgeber sogar einen zweiten Kalender mit männlichen Models für 2016 in petto. "In diesem Jahr haben wir es nun endlich geschafft und hatten genug Bewerber für die männliche Ausgabe", so Greisel. Aus insgesamt über 60 Bewerbungen wurden in zwei Castings die Models ausgewählt.

Die beiden Kalender zieren nun gestandene Musiker und aufreizende Musikerinnen, die sich von ihrer erotischen Seite zeigen. Auf die Blasmusik aufmerksam zu machen und zu zeigen, dass Blasmusik durchaus jung und attraktiv ist, dies ist das Ziel des Projekts.

Bestellungen sind über die Website www.blasmusik-kalender.de möglich.

 

2 Kommentare