Sexuelle Belästigung in der U3 Begrapscht und gefilmt: Männer bedrängen Frau in U-Bahn

Der Vorfall ereignete sich in einer U3 - an der Münchner Freiheit stieg die Gruppe schließlich aus. (Archivbild) Foto: Kneffel/dpa

Sechs Männer haben am Samstag eine 23-jährige Frau in der U-Bahn bedrängt – einer von ihnen begrapschte sie dabei sogar. Ein unbekannter Zeuge bereitete dem Martyrium schließlich ein Ende.

München - Am Samstag wurde eine Frau von mehreren Männern in einer U-Bahn der Linie U3 sexuell belästigt. Gegen 22:40 Uhr war die 23-Jährige mit einer Freundin unterwegs und fuhr von der Brudermühlstraße nach Moosach.

Wie die Polizei berichtet, wurde sie schließlich von einer Gruppe Männer bedrängt. Einer von ihnen streichelte dabei gegen ihren Willen ihr Bein und zog ihr den Rock nach oben. Außerdem wurde sie von allen sechs Männern, die das Opfer als dunkelhäutig und hager beschreibt, beleidigt. Währenddessen standen sie um die 23-Jährige herum – vier von ihnen filmten den Vorfall.

Schließlich schritt ein unbekannter Zeuge ein, woraufhin die Männer von der Frau abließen und an der Münchner Freiheit ausstiegen.


Täterbeschreibung: Sechs unbekannte Männer, ca. 20 Jahre alt, dunkelhäutig, hager, bekleidet mit Jeans.

Zeugenaufruf: Wer hat im angegebenen Zeitraum in der U3 Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere der unbekannte Mann, welcher der Frau zu Hilfe kam, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Anmerkung der Redaktion: Da bei dieser Thematik erfahrungsgemäß nicht mit einer sachlichen Diskussion zu rechnen ist, sehen wir uns leider gezwungen, die Kommentarfunktion für diesen Beitrag zu deaktivieren.

  • Bewertung
    189