SEV und Pendelzug Bauarbeiten in München: Einschränkungen bei der U3/U6

Beeinträchtigungen auf den Linien U3 und U6. (Symbolbild) Foto: Daniel von Loeper

Ersatzbus am Abend und Pendelzug am Wochenende – auf der Münchner U-Bahn-Linie U3/U6 wird gewerkelt. Mit welchen Einschränkungen Fahrgäste rechnen müssen. 

 

München – Die Fahrgäste kennen es schon – auf der U3 und U6 kommt es regelmäßig zu Einschränkungen wegen Bauarbeiten. Meist hat dies mit der Riesen-Baustelle am Sendlinger Tor zu tun, so auch am kommenden Wochenende.

Beide Linien werden von Samstagabend, 27. April, 21 Uhr, bis Montagfrüh, 29. April, 5 Uhr, im Innenstadtbereich unterbrochen.

Die U3 ist zwischen Münchner Freiheit und Goetheplatz unterbrochen, die U6 zwischen Odeonsplatz und Implerstraße.

Pendelzug, andere U-Bahnen und Bus als Alternative

Zwischen Odeonsplatz und Goetheplatz fährt deshalb ein Pendelzug im 15-Minuten-Takt. Die MVG empfiehlt, je nach Fahrtziel auf die U1, U2, U4 oder U5 auszuweichen, auch die S7 kann eine Alternative sein. An der Giselastraße, dem Goetheplatz oder der Universität kann man auch auf den City-Ring-Bus 58/68 umsteigen.

Auf der U6 weiter im Norden gibt es schon ab Freitag, 26. April, Einschränkungen.

Bis einschließlich Sonntag, 28. April, fahren immer ab 20 Uhr Ersatzbusse zwischen Fröttmaning und Garching-Forschungszentrum.

Der Grund dafür sind Brückenbauarbeiten in Fröttmaning. Für diese muss die Strecke komplett gesperrt werden.

Fahrgäste können am P&R-Parkplatz in Fröttmaning zwischen U-Bahn und Ersatzbus umsteigen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading