Senkung der Mehrwertsteuer Im November: MVV-Abonnenten bekommen Geld zurück

Alle Abonnenten erhalten im November 2020 über die Abo-Center von MVG und DB eine Gutschrift. Foto: Andreas Gebert/dpa

MVV-Abonennten bekommen im November etwas Geld zurück. Grund für die Erstattung ist die befristete Senkung der Mehrwertsteuer.

 

München - Die Münchner Verkehrs- und Tarifverbund GmbH (MVV) gibt die von der Bundesregierung verfügte Mehrwertsteuersenkung an die Abonnenten im MVV-Raum weiter. Das hat die MVV-Gesellschafterversammlung am Freitag in ihrer Sitzung beschlossen.

Alle Abonnenten erhalten im November 2020 über die Abo-Center von MVG und DB eine Gutschrift. Der Betrag ist abhängig davon, für welchen Geltungsbereich der Kunde ein Abonnement bezieht und beträgt in der Regel etwa zehn bis 20 Euro.

MVV: Steuersenkung schlägt auf Fahrkarten durch

Anfang Juni hatte die Bundesregierung ein Konjunkturpaket zur Ankurbelung der deutschen Wirtschaft nach der Corona-Krise und unter anderem eine befristete Mehrwertsteuersenkung von 1. Juli bis 31. Dezember 2020 beschlossen.

Diese Steuersenkung schlägt auch auf ÖPNV-Fahrkarten durch: Statt sieben Prozent fallen im zweiten Halbjahr 2020 nur noch fünf Prozent Mehrwertsteuer auf Tickets an.

MVV-Geschäftsführer Dr. Bernd Rosenbusch begrüßt die beschlossene Regelung: "Wir haben in den letzten Wochen verschiedene Modelle der Erstattung durchgearbeitet. Die nun gefundene Lösung gibt uns die Gelegenheit, den Kundinnen und Kunden zu danken, die uns und dem öffentlichen Nahverkehr auch während der Corona-Pandemie die Treue gehalten haben."

Diese Abonnenten bekommen Geld zurück

Die Regelung gilt für Kunden, die am 1. Oktober 2020 im Besitz eines ungekündigten Abonnements der IsarCard, der IsarCard 65, der IsarCard9 Uhr, der IsarCardJob, der AboPlusCardBayern mit MVV-Anteil, der IsarCard Schule I/II sowie der IsarCard Ausbildung sind.

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading