Sender entschuldigt sich TV-Panne bei Handball-Topspiel: ARD nennt den Grund

Bei der Handball-Übertragung gab es offenbar technische Probleme (Archivfoto). Foto: picture alliance/Axel Heimken/dpa

Kurz vor Schluss des Bundesligaduells zwischen dem SC Magdeburg und Rekordmeister THW Kiel (32:31) hat die ARD am Samstagabend die Übertragung des Livespiels beim Stand von 32:30 für Magdeburg vorzeitig beendet.  Der Sender nennt den Grund und entschuldigt sich.

 

Magdeburg  - TV-Panne beim Topspiel der Handball-Bundesliga: Kurz vor Schluss des Bundesligaduells zwischen dem SC Magdeburg und Rekordmeister THW Kiel (32:31) hat die ARD am Samstagabend die Übertragung des Livespiels beim Stand von 32:30 für Magdeburg vorzeitig beendet.

TV-Panne: Werbung und Lottozahlen statt Handball

Statt der dramatischen Schlussphase waren die Werbung und dann die Ziehung der Lottozahlen zu sehen.

Die ARD entschuldigte sich via Twitter für die Panne, die den Unmut vieler Zuschauer hervorrief. "Liebe Handball-Fans! Wir bitten aufrichtig um Entschuldigung, dass Sekunden vor dem Ende des dramatischen Live-Spiels Magdeburg - Kiel offenbar aufgrund technischer Probleme in die Werbung geschaltet wurde. Wir analysieren derzeit den Fehler", hieß es in einem Tweet der Sportschau.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading