Sein letztes Kunstwerk David Bowies minuziös geplanter Abschied

Wie Produzent Tony Visconti nun preisgab, hat der verstorbene David Bowie sein Album "Blackstar" als Abschiedsgeschenk für seine Fans konzipiert.

 

"Sein Tod war nicht anders als sein Leben - ein Kunstwerk": Mit diesen Worten hat Produzent Tony Visconti auf seinem Facebook-Account nun bestätigt, dass David Bowie sein Album "Blackstar" ganz bewusst als seinen Abschied konzipiert hat. "Er machte 'Blackstar' für uns, es ist sein Abschiedsgeschenk. Ich wusste seit einem Jahr, dass es so kommen würde. Bereit dafür war ich aber nicht. Er war ein außerordentlicher Mensch, voller Liebe und Leben. Er wird immer mit uns sein."

Passend hierzu habe Bowie als letzte Veröffentlichung an seinem 69. Geburtstag das Lied "Lazarus" gewählt, dessen erste Song-Zeile lautet: "Schaue nach oben, ich bin im Himmel". Im Video dazu liegt Bowie in einem Krankenhausbett, am Ende verschwindet er in einen dunklen Schrank. Der Titel "Lazarus" bezieht sich auf die biblische Figur, die vier Tage nach ihrem Tod durch Jesus wiedererweckt wurde

 

0 Kommentare