"Sein Charme hat alle verzaubert" Felix Neureuther hört auf: Die Reaktionen aus der Sport-Welt

"Ich habe meinen Kindheitstraum in vollen Zügen leben dürfen, und dafür bin ich so unendlich dankbar", sagt Felix Neureuther. Foto: dpa

Deutschlands Skiheld Delix Neureuther beendet mit dem siebten Platz in Soldeu seine großartige Karriere. So reagiert die Sport-Welt auf seine Entscheidung.

Alfons Hörmann, DOSB-Präsident: "Neureuther hat in den vergangenen 15 Jahren den alpinen Skisport in Deutschland, aber auch international, ganz entscheidend mitgeprägt. Mit ihm geht Sportdeutschland eines der prägenden Gesichter als Athlet verloren. Es bleibt zu hoffen, dass wir ihn in anderer Funktion weiter an der Seite des Sports haben werden."

Franz Steinle, DSV-Präsident: "Ein herber Verlust. Ich habe gehofft und auch damit gerechnet, dass er ein Jahr weitermacht. Er war das Aushängeschild des Deutschen Skiverbandes, nicht nur aufgrund seiner Erfolge, sondern insbesondere wegen seiner sympathischen Erscheinung."

"Ein beeindruckend feiner Kerl."

Marcel Hirscher, achtmaliger Gesamtweltcupsieger: "Felix ist unglaublich talentiert, aber was mich immer fasziniert hat, ist die menschliche Seite. Er hat mir immer geholfen, stand immer mit Rat und Tat zur Seite – auch, als wir große Konkurrenten waren. Er ist ein beeindruckend feiner Kerl."

Wolfgang Maier, DSV-Alpindirektor: "Felix war ein Skigenie, ein genialer Skifahrer und etwas ganz Besonderes. Er hatte mehr Fähigkeiten als alle anderen. Er war – auch aufgrund seiner Persönlichkeit – immer das Schutzschild für die Mannschaft. Sein Abschied ist ein extremer Verlust."

Mathias Berthold, DSV-Cheftrainer: "Ich habe ihn zu seiner Entscheidung beglückwünscht, er ist glücklich damit, dann ist es auch richtig. Er hat in seinem tiefsten Innern gewusst, er hat die Motivation nicht mehr. Aber man wird schon wehmütig, wenn man weiß, was er noch für Möglichkeiten hat."

"Einer der größten Sympathieträger"

Maria Höfl-Riesch, dreimalige Ski-Olympiasiegerin: "Einer der größten Sympathieträger verlässt die Weltcup-Bühne. Mit seinen Fahrkünsten hat er alle beeindruckt und mit seinem Charme hat er jeden verzaubert!"

Viktoria Rebensburg, Ski-Olympiasiegerin: "Wer macht jetzt die lustigen TV-Interviews, wenn du nicht mehr da bist, Felix? So oder so, du wirst im Weltcup-Zirkus fehlen! Es war eine schöne und besondere Zeit, mit dir Rennen zu fahren."

Bastian Schweinsteiger, Fußball-Weltmeister 2014: "Felix, Gratulation zu deiner großartigen Karriere. Ich wusste schon damals, als du beim Kinderrennen (hinter Schweinsteiger, Anm. d. Red.) Zweiter geworden bist, dass aus dir ein Großer werden kann – und du hast eine große Karriere hingelegt. Ich wünsche dir alles Gute, wir bleiben in Kontakt."

Lesen Sie auch: Miriam Neureuther spricht im AZ-Interview über Felix' Papa-Qualitäten

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading