"Sehr gute Fortschritte" FC Bayern: Niko Kovac hofft auf Alaba-Comeback gegen Tottenham

David Alaba könnte zum Topspiel gegen Tottenham wieder fit werden. Foto: firo Sportphoto/augenklick

Beim 4:0-Sieg des FC Bayern gegen den 1. FC Köln zum Wiesn-Auftakt musste David Alaba verletzungsbedingt passen. Trainer Niko Kovac hofft allerdings, dass der Österreicher bis zum Champions-League-Kracher gegen Tottenham Hotspur wieder fit wird.  

 

München -Trainer Niko Kovac rechnet beim FC Bayern mit einer Rückkehr von David Alaba im Champions-League-Spiel bei Tottenham Hotspur. "Ich hoffe, dass er da wieder dabei sein kann", sagte Kovac nach dem 4:0-Erfolg des der Bayern in der Bundesliga gegen den 1. FC Köln.

"David macht sehr gute Fortschritte. Wir sind sehr zufrieden und müssen täglich die Laufintensität erhöhen, bevor er mit dem Mannschaftstraining beginnen kann. Aktuell ist er auf einem sehr guten Weg. Wir hoffen, dass er gegen Tottenham wieder dabei sein kann", äußerte sich der Bayern-Coach.

Alaba wird gegen Paderborn wohl noch fehlen

Die Bayern müssen am 1. Oktober in London antreten. Außenverteidiger Alaba befindet sich eine Woche nach einem Muskelfaserriss im linken Oberschenkel wieder im Lauftraining. Der 27-Jährige hatte sich beim Aufwärmen vor der Partie bei RB Leipzig verletzt. Ein Einsatz schon am kommenden Samstag im Auswärtsspiel gegen den SC Paderborn (ab 15:30 Uhr im AZ-Liveticker) käme "wohl zu früh", meinte Kovac nach dem Köln-Spiel.

Alaba wird aktuell von Lucas Hernández auf der linken Verteidigerposition vertreten. Der französische Weltmeister dürfte wieder ins Abwehrzentrum rücken, wenn Alaba einsatzfähig ist.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading