Sechzig international 1860-Trikot mitten in Westafrika: Der Löwen-Fan aus Dakar

, aktualisiert am 19.04.2019 - 13:27 Uhr
Ein Löwentrikot mitten in Dakar: Dieser kleine Fußballfan trägt sein Löwenleiberl mit Stolz. Foto: ls

In Senegals Haupstadt Dakar tragen viele Kinder Fußballtrikots, darunter sehr viele Bayern-, Barcelona- und Paris-Leiberl. Unser Autor hat einen Bub gefunden, der ein Löwen-Trikot trug. Mit Stolz natürlich.

 

Dakar - Fußball wird in Dakar hauptsächlich auf Sandplätzen gespielt, alternativ auch gern einfach auf der staubigen Straße. Fast alle Jungs, die hier kicken, tragen Trikots europäischer Klubs: Sehr viele Kids das Dress des FC Bayern, vom FC Barcelona und von Paris St. Germain. Vereinzelt sieht der staunende Beobachter auch BVB-Trikots.

Woher stammt das Löwen-Trikot?

Man fragt sich natürlich, wo die ganzen Leiberl herkommen. Denn leisten können sich die meisten der Kinder die Trikots sicher nicht – die Preise sind ja eigentlich schon in Europa unverschämt hoch. Die Jungs werden die Trikots also vermutlich auch aus Altkleidersammlungen haben, die nach Afrika geschickt werden.

Das wiederum wirft die Frage auf, warum so viele (Bayern-)Fans ihre Trikots einfach wegschmeißen. Der wahre Fan hütet seine Utensilien doch eigentlich ein Leben lang, zeigt mit Stolz, wie lange er seinen Verein schon unterstützt.

Löwentrikot mitten in Dakar

Ein Trikot in Dakar ist daher auch ein besonderes, weil es absolut heraussticht aus der Masse der roten; ja vielleicht das einzige überhaupt sein wird: Ein Löwentrikot aus der Saison 2014/2015. Konkret, das weiße Auswärtstrikot mit der Aufschrift "Think Blue". Zweite deutsche Liga in Westafrika.

Der goldige Bub trug es mit sichtbarer Freude – die Löwenliebe ist halt auch 4.574,37 Kilometer Luftlinie (Giesing-Dakar) entfernt groß. Möge sie lange halten.

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading