Sechs Verletzte in Laim München: Autos schleudern in Menschengruppe vor Lokal

Nach dem Zusammenstoß zweier Pkw schleuderten beide Fahrzeuge vor einer Gaststätte auf den Gehweg, prallten gegen den Eingang des Lokals und erfassten mehrere Fußgänger. Foto: Gaulke

Zwei Autos sind am Samstagabend in München in eine Menschengruppe gefahren – ein Mann und eine Frau wurden schwer, vier weitere Menschen leicht verletzt.

 

Laim - Unfall-Drama in Laim am späten Samstagabend: Ein 35-jähriger Münchner fährt mit seinem Renault aus einer Tankstelle in der Fürstenrieder Straße, wechselt den Fahrstreifen und kollidiert mit dem BMW einer 18-jährigen Münchnerin.

Nach der Kreuzung zur Camerloherstraße schleudern beide Fahrzeuge auf den Gehweg. Dort erfassen sie drei Personen, die vor einem Lokal stehen.

Ein 30-jähriger Mann und eine 49-jährige Frau werden mitgerissen und schwer verletzt. Ein Rettungsdienst bringt sie in ein Münchner Krankenhaus. Eine 54-Jährige wird leicht verletzt - der BMW fuhr ihr über den Fuß.

Die 18-jährige Fahrerin des BMW und eine 17-jährige Mitfahrerin erlitten leichte Verletzungen, wie auch der Renault-Fahrer.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wird bei den beiden Fahrzeugführern eine Blutentnahme durchgeführt und ein Gutachter zur Unfallstelle hinzugezogen.

Die Fürstenrieder Straße ist für eine Stunde komplett gesperrt worden.

Stammgäste des Lokals sind geschockt vom Drama, das sich direkt vor ihren Augen abgespielt hat.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading