Schwierige Bergung Gartenzaun durchbrochen: Suff-Fahrt endet in Gartenteich

Eine 56-Jährige krachte am Sonntag mit ihrem Auto durch einen Gartenzaun und raste in den dahinterliegenden Teich. (Symbolbild) Foto: imago/Horst Galuschka

Zu viel getrunken hatte offenbar eine 56-Jährige, die am Sonntag mit ihrem Auto in einem Teich in Ottobrunn Baden ging. Ein Kran musste ihr Auto wieder hinausbefördern.

Ottobrunn - Eine 56-Jährige hat am Sonntag gegen 13.30 Uhr ihre unsichere Suff-Fahrt in einem Garten - genauer im Teich des Gartens - beendet.

Wie die Polizei berichtet, war die Frau auf der Nelkenstraße unterwegs und wollte links in die Ottostraße abbiegen. Beim Abbiegen verschätzte sie sich allerdings gewaltig und fuhr einen weiten Bogen. Sie durchbrach mit ihrem Auto schließlich einen Gartenzaun eines Hauses in der Ottostraße. 

Ihre Fahrt endete abrupt im Teich des Gartens. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizisten Alkoholgeruch bei der Frau fest und ließen ihr Blut abnehmen. Ihr Auto musste unterdessen mit einem Kran aus dem Teich geborgen und abgeschleppt werden. Die 56-Jährige wurde bei dem Unfall nicht verletzt und kassierte eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs

Nach der Sachbearbeitung durfte sie die Wache wieder verlassen – zu Fuß.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null