Schwerer Diebstahl "Buffy"-Star Nicholas Brendon ist verhaftet worden

Da konnte der Schauspieler noch lachen: Nicholas Brendon 2013 in Los Angeles Foto: ddp images

"Buffy"-Star Nicholas Brendon durchlebt keine gute Zeit: Erst lässt er sich nach nur vier Monaten Ehe von seiner Frau scheiden. Jetzt hat er auch noch sein Hotelzimmer verwüstet und wurde wegen schweren Diebstahls angeklagt.

 

Miami - Offensichtlich steckt Schauspieler Nicholas Brendon (43, "Criminal Minds") in einer Krise: Erst trennte er sich nach nur vier Monaten Ehe von seiner Gattin Moonda Tee und jetzt ist er auch noch in Florida verhaftet worden: Laut dem Klatsch-Portal "TMZ" verwüstete er in betrunkenem Zustand sein Zimmer im Hilton Hotel. Doch damit nicht genug: Er weigerte sich offenbar auch, seine Rechnungen zu bezahlen.

Der "Buffy-Star" wurde daraufhin des schweren Diebstahls angeklagt. Sein Sprecher äußerte sich bereits zu dem Vorfall und entschuldigte sich im Namen des Schauspielers: "Nicholas hat leider mit einer Krankheit zu kämpfen, die viele von uns nicht verstehen. Wir arbeiten mit ihm, um seine Situation zu verbessern." Brendon hatte bereits des Öfteren Ärger mit der Polizei - zuletzt im Oktober 2014, auch wegen Vandalismus.

0 Kommentare