Schwere Brandstiftung Ostbahnhof: Jugendliche werfen Brandsatz in Laden

Am Ostbahnhof werfen Jugendliche einen brennenden Gegenstand in ein Ladengeschäft. Die Polizei sucht nach Zeugen. (Symbolbild) Foto: Bundespolizei

Im Zwischengeschoss im Ostbahnhof haben Jugendliche einen brennenden Gegenstand in ein Ladengeschäft geworfen. Die Polizei fahndet nach den unbekannten Tätern.

 

Haidhausen - Schwere Brandstiftung am Ostbahnhof: Am Donnerstag haben Jugendliche einen brennenden Gegenstand in ein Ladengeschäft am Ostbahnhof geworfen. Zum Tatzeitpunkt waren Kunden und Personal in dem Geschäft.

Nach Angaben der Polizei München ereignete sich die Tat gegen 11.35 Uhr. Ein etwa fingergroßer Gegenstand sei in das Ladengeschäft im Zwischengeschoss am Ostbahnhof geworfen worden. Die Polizei vermutet, dass der brennende Gegenstand aus einer Gruppe von drei Jugendlichen geschmissen wurde.

Der Brandsatz landete in dem Laden zwischen Verkaufsständern und brannte den Parkettfußboden ab. Die Flammen konnten noch vor Ort gelöscht werden, verletzt wurde niemand.


Zeugenaufruf der Polizei: Wer hat im angegebenen Zeitraum im Zwischengeschoß am Ostbahnhof Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading