Herzinfarkt am Steuer Schulbus kracht in Linienbus: Drei Menschen verletzt

, aktualisiert am 16.06.2016 - 15:26 Uhr
Erst rammt der Schulbus den Linienbus, dann einen Baum.(Symbolbild) Foto: MVG

Nach einem Schwächeanfall am Steuer fährt ein Schulbusfahrer am Donnerstagmorgen in den Linienbus 145 und dann gegen ein geparktes Auto.

 

Ramersdorf - Am Steuer eines Schulbusses erlitt ein 63-Jähriger Fahrer am Donnerstagmorgen vermutlich einen Herzinfarkt. Der 63-Jährige sackste auf dem Fahrersitz plötzlich bewusstlos nach hinten. An der Ecke Balanstraße/Ständlerstraße prallte sein Sprinter unkontrolliert gegen einen Linienbus und rollte dann geradeaus bei Rot auf die Kreuzung.

Dort prallte ein dort fahrender Seat frontal mit dem Schulbus zusammen. Die beiden Fahrzeuge kamen in der Kreuzung zum Stehen. Doch der schwere Unfall ging verhältnismäßig glimpflich aus.

Der 63-Jährige konnte noch an der Unfallstelle erfolgreich reanimiert werden. Die Autofahrerin und ihre Beifahrerin wurden beide leicht verletzt. Um 6:40 Uhr in der Früh war glücklicherweise nur ein Bub an Bord des Schulbusses. Der 7-Jährige kam unverletzt davon.

Auch die Fahrgäste des Linienbusses 145 blieben unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 18.000 Euro geschätzt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading