Schulterverletzung Lisicki sagt Start bei den Australian Open ab

Sabine Lisicki stand 2013 in Wimbledon als erste Deutsche seit Steffi Graf 1999 im Einzelfinale eines Grand-Slam-Turniers. Foto: dpa

Für Sabine Lisicki beginnt das neue Tennis-Jahr mit einer Verletzung: Wegen einer lädierten Schulter kann die 27-Jährige nicht bei den Australian Open in Melbourne an den Start gehen.

 

Melbourne - Erneuter Rückschlag für die frühere Wimbledonfinalistin Sabine Lisicki: Die Weltranglisten-92. aus Berlin wird wegen einer Schulterverletzung nicht an den Australian Open in Melbourne (ab 16. Januar) teilnehmen.

Das bestätigte Tennis-Bundestrainerin Barbara Rittner. Lisicki hatte als Vorbereitung auf das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres nur für das Showturnier in Kooyong gemeldet, allerdings teilte der Veranstalter am Freitag ihre Absage wegen einer nicht näher definierten Krankheit mit.

Die 27-Jährige hatte bereits in der Vergangenheit mit Verletzungen zu kämpfen. 2015 beendete sie ihre Saison wegen Knieproblemen vorzeitig, stieg nach eigener Aussage zu früh wieder ein und fand im vergangenen Jahr nie zurück zu alter Klasse.

 

0 Kommentare