Schule am Westpark Knirps löst beim Kicken Feuerwehr-Einsatz aus

Clemens Hagen.
 Foto: imago

Beim Fußballspielen in der Turnhalle trifft ein Schüler aus Versehen einen Rauchmelder – ein Löschzug kommt.

 

München - Das war ein echter Volltreffer! Am Freitagabend wurde die Münchner Berufsfeuerwehr zu einem etwas anderen Einsatz gerufen. In der Griechischen Schule in der Hinterbärenbadstraße (Westpark) war ein Feuermelder losgegangen.

Was war passiert? Ein Schüler hatte beim Fußballspielen mit einem wahren Kunstschuss den Feuermelder der Turnhalle getroffen. Der Löschzug, bestehend aus sechs Fahrzeugen, traf um 18.23 Uhr vor Ort ein. Nach kurzer Inaugenscheinnahme war den Feuerwehrlern schnell klar, dass keine Gefahr besteht. Nachdem sie den Melder wieder zurückgestellt hatten, konnte der Einsatz um 18.43 Uhr beendet werden.

Trotz intensiver Nachfrage war man in der Schule nicht bereit, den Vorfall zu bestätigen oder zu kommentieren – oder gar den Namen des Feuermelderschützen preiszugeben. Was schade ist, da dem Nachwuchskicker auf diese Weise vielleicht sogar eine Fußballer-Karriere verwehrt bleibt. Wie sollen Topvereine auf den Schüler aufmerksam werden, wenn nicht mal sein Name bekannt ist . . ?

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading