Schulden in Millionenhöhe UEFA sperrt Partizan Belgrad für internationale Wettbewerbe

Partizan Belgrad wird für mehrere Jahre vom internationalen Wettbewerb ausgeschlossen. Foto: imago

Die UEFA greift hart durch gegen den serbischen Fußballklub Partizan Belgrad. Wegen Schulden in Millionenhöhe und dem wiederholten Versäumnis diese zu begleichen wird Belgrad mehrere Jahre aus dem Verkehr gezogen.

 

Belgrad - Wegen wiederholt nicht beglichener Schulden ist der Fußballclub Partizan Belgrad von der UEFA für die kommenden drei Spielzeiten von der Champions- und Europa League ausgeschlossen worden.

Der serbische Meister von 2015 habe Verbindlichkeiten in Höhe von fast 2,5 Millionen Euro angehäuft, teilte die Europäische Fußball-Union am Mittwoch mit.

Partizan habe Schulden bei Sozial- und Steuerbehörden des Landes. Die ungewöhnlich harte Strafe begründete die UEFA damit, dass der Verein entsprechende Steuervorschriften bereits zum dritten Mal innerhalb der vergangenen fünf Jahre verletzt habe.

 

0 Kommentare