Schul-Aktion Grundschüler beim Müllsammeln durch Säure verletzt

Symbolbild Foto: dpa

Bei einem von seiner Schule organisierten Müllsammeln ist ein neunjähriger Grundschüler in Landshut mit einer Säure in Berührung gekommen.

 

Landshut -  Der Junge wurde am Donnerstag mit Rötungen an einer Hand ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Dort wurde er auch am Freitag noch behandelt. Die beiden fünf und zehn Liter fassenden Kanister wurden sichergestellt.

Proben ihres zunächst unbekannten Inhalts wurden zur Analyse nach München zum bayerischen Landeskriminalamt gebracht. Auch über die Herkunft der beiden unbeschrifteten Behältnisse war vorerst nichts bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Verstößen nach dem Umweltstrafrecht und gefährlicher Körperverletzung.

 

0 Kommentare