Schon zu Nikolaus Das Atomic Café macht dicht

Auch bald zu: Der berühmte Kiosk im Atomic Café. Foto: AZ-Archiv

Das Atomic Café in der Münchner Innenstadt ist bald Geschichte. Der Club schließt seine Pforten nun sogar früher als gedacht.

 

München - Nach 4000 Party-Abenden und über 2500 Livekonzerten ist Schluss – und das sogar früher als gedacht. Das Atomic Café, jahrelang Wohnzimmer der Indie-Szene, macht am 6. Dezember dicht.

Eigentlich wollte der im Januar 1997 gegründete Club an der angestammten Adresse in der Neuturmstraße noch seinen 18. Geburtstag feiern, aber daraus wird nichts.

Die Vermieterin verlangt umfangreiche Rückbauten, deshalb wird nun zu Nikolaus ein letztes Mal die Tanzfläche bespielt.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading