Erbkrankheit Schock-Diagnose: Christine Neubauer ist unheilbar krank

, aktualisiert am 26.07.2017 - 15:53 Uhr
Christine Neubauer ist krank – Sie leidet an der Wirbelsäulenerkrankung Morbus Bechterew Foto: dpa

Schauspielerin Christine Neubauer (55) ist unheilbar an Morbus Bechterew erkrankt. Ärzte diagnostizierten die seltene, fortschreitende Erkrankung der gesamten Wirbelsäule. Wie es jetzt für Neubauer weitergeht.

 

Fast täglich steht sie im Tanzstudio auf Mallorca oder in Köln, trainiert für die RTL-Show "Dance Dance Dance" (Start: 8. September), doch anhaltende Schmerzen zwingen Christine Neubauer in die Knie. Sie suchte einen Arzt auf, wollte sich gegen die Rückenbeschwerden behandeln lassen. Ernst nahm sie ihre Probleme am Rücken nicht.

Auch Vater Erwin Neubauer (80) leidet an Morbus Bechterew

Im Interview mit Bunte erklärt Christine Neubauer: "Ich leide an Morbus Bechterew wie mein Vater. Das ist eine Verknöcherung der Wirbelsäule." Für die erfolgreiche Schauspielerin eine niederschmetternde Schockdiagnose, denn der ganze Bewegungsapparat ist bei einem Dreh gefordert.

Schon in den vergangenen Jahren ließ sich Christine Neubauer auf die Erbkrankheit untersuchen. Bluttests bescheinigten der 55-Jährigen eine genetische Disposition. "Doch ich hatte gehofft, dass die Krankheit bei mir nicht ausbricht. Leider ist die Krankheit aber bei mir schon relativ weit fortgeschritten", sagt Neubauer.

Ihr Vater Erwin (80) besucht täglich das Fitnessstudio, macht vor allem Kraftsport. "Aber er kann sich nicht mehr drehen oder bücken", erklärt Christine Neubauer. "Ganz früher bekamen Menschen mit Morbus Bechterew einen Buckel, konnten sich nicht mehr aufrichten und hatten höllische Schmerzen."

Keinerlei Medikamente zur Bekämpfung der Krankheit

Eine Heilung ist ausgeschlossen - ein Leben ohne Rückenschmerzen wird nie wieder möglich sein, denn die Krankheit Morbus Bechterew kann nicht bekämpft werden. Medikamente gibt es nicht. "Leider nicht. Das Beste, was ich machen kann, damit es nicht schlimmer wird, sind Dehnübungen, Gymnastik oder eben Tanzsport, weil dadurch der ganze Körper beansprucht und die Rückenmuskulatur gestärkt wird." Nur eine umfassende Therapie kann das Fortschreiten der Erkrankung begrenzen.

Was ist Morbus Bechterew?

Morbus Bechterew ist eine chronische, rheumatische Erkrankung der Wirbelsäule. Zunächst entstehen Entzündungen in den Wirbelsäulengelenken. Gelenkflächen, Bänder sowie Wirbelkörper und Bandscheiben verwachsen miteinander und verknöchern allmählich, bis zur völligen Unbeweglichkeit.

Ihr Lebensgefährte José Campos gibt ihr Halt

Immer an Christine Neubauers Seite: ihr Partner José Campos. "Er hat mich auch immer wieder aufgebaut (...) und er ist stolz drauf, wie ich das hier alles mache", sagt die 55-Jährige bei den Aufzeichnungen von "Dance Dance Dance" in Köln.

Wie geht es jetzt für Christine Neubauer weiter?

Nach der Diagnose erhielt die gebürtige Münchnerin Spritzen in die Wirbelsäule. "Um mich fit für die Show zu machen", sagt sie tapfer. Und weiter: "Diese Show mit den extremen körperlichen Herausforderungen hat meinem Leben noch einmal eine ganz andere Richtung gegeben. Es war meine Rettung. Wenn ich noch länger gewartet hätte, wäre meine Wirbelsäule so verknöchert gewesen, dass ich mit großen Einschränkungen hätte leben müssen." Die Powerfrau will weiter Pilates machen und das Tanzen nicht aufgeben. Gemeinsam mit José möchte sie auf Mallorca Salsa und Flamenco lernen - ganz privat und ohne Kameras.

Lesen Sie auch: Christine Neubauer auf der Bühne von Schlange gebissen

 

9 Kommentare