Schock am Heiligen Abend Brand in München: Fondue in Flammen

Schöne Bescherung: Während sie im Wohnzimmer Heiligabend feierten, stand bei einer Münchner Weihnachtsgesellschaft das Fondue in der Küche in Flammen.

 

München - Das Fett im Topf für das Festtagsessen hatte sich auf dem Herd entzündet und zu brennen begonnen, wie die Feuerwehr am Mittwoch mitteilte. Anschließend griff das Feuer auf die Dunstabzugshaube und auf Küchenschränke über.

Die Feiernden, die am Heiligen Abend im Bekanntenkreis zusammengekommen waren, bemerkten den Rauch und brachten sich in Sicherheit. Als die Feuerwehr eintraf, war das Feuer wegen mangelnden Sauerstoffs fast erloschen. Trotzdem entstand ein Schaden in Höhe von 20.000 Euro.

 

1 Kommentar