"Schneller schlafen" Besser leben mit Arnold Schwarzenegger

Wer so strahlen möchte wie Arnold Schwarzenegger, sollte einfach schneller schlafen Foto: Eric Charbonneau/Invision/AP

Eigentlich sollte Arnold Schwarzenegger bei einer Fragerunde vor Live-Publikum über seine Karriere sprechen, doch die Zuschauer erhielten sozusagen kostenlos Tipps für ein besseres Leben.

 

London - Mister Universum, Hollywood-Star, "Gouvernator": Arnold Schwarzenegger (67, "The 6th Day") kann bisher auf ein erfolgreiches Leben zurückblicken. Wie er das geschafft hat, verriet der 67-Jährige am Wochenende bei einer Q&A-Runde in London. Bei der Veranstaltung sollte er eigentlich über sein Leben und seine Karriere plaudern, doch klang die 90-minütige Sitzung bisweilen wie eine Art Motivationsseminar, bei dem Arnie seinem Publikum jede Menge Tipps für ein erfülltes, erfolgreiches Leben gab.

"Ich habe gelernt, dass man sich den Hintern abarbeiten muss, wenn man Großes erreichen will. Du musst eine klare Vision haben und wissen, wo du hin willst. Du darfst nicht auf die Schwarzmaler hören", sagte der "Terminator"-Star. Immer wieder betonte er zudem, wie wichtig der Sport im Leben sei. Ausreden, man habe nicht genug Zeit für körperliche Ertüchtigung, lässt er offenbar nicht gelten: "Der Tag hat 24 Stunden, und du schläfst sechs Stunden. Also bleiben noch 18 Stunden. Ich weiß, dass manche Leute sagen, sechs Stunden sind nicht genug... schlaft einfach schneller!" Selbst nach einem Arbeitstag blieben noch rund zehn Stunden, in denen man Sport treiben könne.

Außer dem Rat, das Schlaftempo zu beschleunigen, bekam das Publikum noch den Tipp, sich nicht unterkriegen zu lassen. "Ich habe mich vom Schmerz nie bremsen lassen", sagte Arnie. "Das Wichtigste ist, dass man immer wieder aufsteht. Sowohl Gewinner als auch Verlierer fallen hin, aber nur die Verlierer bleiben liegen. Die Gewinner stehen immer wieder auf."

Die eine oder andere Lektion musste Schwarzenegger in seinem Leben wohl selbst lernen, zum Beispiel, Rivalitäten ruhen zu lassen. Bevor er mit Kollege Sylvester Stallone (68, "Death Race 2000") befreundet war, sah er ihn als Konkurrenten: "Ich hasste den Mistkerl!" erzählte Schwarzenegger. "Er war wie ein Rivale, den ich zerstören musste." Mittlerweile sind die beiden eng befreundet, und sicher durfte auch Stallone schon von der einen oder anderen Lebensweisheit von Arnie profitieren.

 

0 Kommentare