Schmuck, Uhren und Bargeld weg Einbruch-Serie in Ottobrunn

Einbrecher meiden München - die Zahl der gemeldeten Einbrüche sinkt um 30 Prozent. Foto: dpa

Zu insgesamt fünf Einbrüchen kam es am Freitag in den Gemeinden Ottobrunn und Riemerling. Ein Einbrecher konnte gestellt werden, ist aber entkommen.

 

München/Ottobrunn - Gleich fünf Wohnungen haben Einbrecher am Freitag zwischen 8.00 und 20.00 Uhr in den Gemeinden Ottobrunn und Riemerling aufgebrochen. Die bislang unbekannten Täter gelangten jeweils durch Aufhebeln von Terrassentüren und Fenstern in das Innere der jeweiligen Objekte. In allen Fällen wurde Schmuck, Uhren und Bargeld entwendet.

Bei einem Wohnungseinbruch im Isarweg in Ottobrunn wurde ein aufmerksamer Nachbar auf die Geräusche aufmerksam und verständigte seinen Schwager. Dieser konnte den Einbrecher noch im Wohnhaus antreffen, musste von diesem aber nach kurzem Gerangel ablassen.

Der Mann konnte folgende Täterbeschreibung abgeben: Männlich, ca. 45-50 Jahre alt, ca. 180-190 cm groß, muskulöse kräftige Gestalt, ca. 5 cm lange wellige Haare, wettergegerbte unebene helle Haut; bekleidet mit einer dunklen Jacke und einer hellblauen ausgewaschenen Jeans, trug dunkles festes Schuhwerk, Schuhgröße vermutlich 44; sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Zeugenaufruf: Wer hat im angegebenen Zeitraum in den aufgeführten Bereichen Bahnhofstraße, Isarweg, Würmweg in Ottobrunn und in der Kufsteiner Straße, Zeppelinstraße in Riemerling Wahrnehmungen gemacht, die mit diesen Einbrüchen in Verbindung gebracht werden können? Wer kann etwas zu dem beschriebenen Täter aussagen?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

2 Kommentare