Robert Dallet Wilde Ausstellung im Schloss Nymphenburg

, aktualisiert am 22.06.2016 - 12:41 Uhr
„Stark und verletzlich“ – so wie dieser gezeichnete Puma. Foto: ho

Im Orangeriesaal im Schloss Nymphenburg werden Wildkatzen, gezeichnet von Robert Dallet, ausgestellt.

 

München - Nach Amerika und Rom will die Wanderausstellung nun in München Kunst, Design und Wissenschaft vereinen – und für eine starke Naturschutzbotschaft plädieren. Von Sonntag bis zum 22. Juni zeigt „Stark und verletzlich – Wildkatzen gezeichnet von Robert Dallet“ im Orangeriesaal von Schloss Nymphenburg die Schönheit der Tiere und macht auf ihre Gefährdung aufmerksam.

Die Mode-Firma Hermès und die Schutzorganisation Panthera kooperieren dabei, um das Werk des französischen Künstlers Robert Dallet (1926-2006) bekannt zu machen.


Orangeriesaal, 10-18 Uhr,
nur donnerstags 10-20 Uhr,
Eintritt frei.

 

1 Kommentar