Schloss Elmau Schöne Aussicht für alle

Das „Summit“ bietet feine Speisen und beeindruckende Aussicht. Foto: Christian Kain/Schloss Elmau

Schloss Elmau verköstigt nicht nur Staatschefs – die exquisiten Speisen haben allerdings auch ihren Preis.

 

Elmau – Elmau? Da war doch was. Oft wird dieser Ort nur mit dem G7-Gipfel in diesem Jahr verbunden und dabei völlig vergessen, dass das Schloss auch noch nach dem Gipfeltreffen weiterexistiert. Dabei ist das Schloss nur ein kleiner Teil der abgeschiedenen Anlage mitten in den Alpen. In diesem Jahr wurde das Schlosshotel erweitert.

Nur ein paar Schritte neben dem historischen Bauwerk mit dem markanten Turm ist das sogenannte Retreat entstanden. Hier nächtigte einst die Kanzlerin während des Gipfels. Mittlerweile ist wieder Ruhe in Elmau eingekehrt und nur noch wenige Dinge erinnern an den Gipfel. Die Parkbank, auf der Angela Merkel und Barack Obama fotografiert wurden, ist eigentlich der einzig sichtbare Beleg dafür, was sich hier im Sommer abgespielt hat. Ein paar Anekdoten sind natürlich auch geblieben. „Nach dem Gipfelbankett wollte Barack Obama nachts noch Nachos und Guacamole“, erinnert sich Mario Corti, der Chef der nahezu unzähligen Restaurants in Elmau.

Es ist fast überflüssig zu erwähnen, dass dem Wunsch des US-Präsidenten nachgekommen wurde. Die Erfüllung von Wünschen ist das Mantra der Restaurants im Hotel. Wünscht der Gast beispielsweise im Restaurant „Summit“ zur atmenberaubenden Aussicht auf den Wetterstein und seiner Thaisuppe (14 Euro) ein Wiener Schnitzel (24 Euro), dann bekommt der Gast das auch. Dogmatisch und steif ist man hier trotz aller Sterne nicht. Elmaus gastronomisches Aushängeschild ist das Luce d’Oro im Schloss. Im November hat das kleine Restaurant von Mario Paecke erfolgreich seinen Stern verteidigt und den Punktestand im Gault-Millau auf 17 hochgeschraubt.

Die Auswahl der Gerichte reicht von außergewöhnlich bis sehr außergewöhnlich. Was auf der Speisekarte schon fast flapsig als „Überraschungsei“ (30 Euro) angekündigt wird, entpuppt sich auf dem Teller als Highlight. Die Menüs beginnen ab 70 Euro (Drei Gänge), was nicht günstig, aber dennoch angemessen erscheint. Die Gäste in Elmau gehören eh nicht zu dem Klientel, das in einem Restaurant zu rechnen beginnt. Schönes und Gutes hat eben seinen Preis.

Tel.: 08823/18 0, 82493 Elmau

 

1 Kommentar