Schlechte Saison mit City Guardiola: "Bei Bayern und Barcelona wäre ich weg"

Pep Guardiola ist sich sicher, dass er bei einer solchen Saison, bei Bayern entlassen worden wäre. Foto: dpa

Ohne Titel schließt Pep Guardiola die Saison mit Manchester City ab. Er meint, bei Bayern und Barcelona wäre er in solch einem Fall entlassen worden.

 

Manchester - Pep Guardiola wechselte vor der Saison vom FC Bayern zu Manchester City. Der spanische Titelhamster, der mit Bayern sieben und mit Barcelona 14 Titel gewann, steht in dieser Saison zum ersten Mal ohne Pokal da. Mit Manchester City liegt er in der Liga abgeschlagen auf dem vierten Platz. In der Champions League schied das Team bereits im Achtelfinale aus und auch in den Cup-Wettbewerben war schon vor dem Finale Endstation. 

Bayern hätte mich entlassen

Der Katalane weiß, dass so eine "katastrophale" Saison bei Bayern und Barcelona nicht geduldet würde. Er sagt: "Bei meinen früheren Klubs wäre ich längst entlassen worden. Wenn du nicht gewinnst, geben sie dir keine zweite Chance. Pep ist den Verantwortlichen von City dankbar: "Hier haben sie mir die gegeben und wir werden versuchen sie zu nutzen."

In den letzten zwei Spielen kämpft der Katalane um die Berechtigung für die Champions-League-Qualifikation. Arsenal liegt nur drei Punkte zurück. Mit West Brom und Watford sind die Gegner allerdings durchaus überschaubar.

Geduld währt nicht ewig

Dem ehemaligen Bayern-Trainer ist klar, dass die Geduld von City nicht lange währt: "Nächstes Saison läuft mein Vertrag noch ein Jahr. Und wenn es dann nicht läuft, werden sie den Trainer tauschen."

 

4 Kommentare