Schlechte Quoten Absetzung: Sat.1 wirft "Ungelogen" und "Nächste Ausfahrt Liebe" aus dem Programm

Sat.1 räumt im Vorabendprogramm auf Foto: Monika Skolimowska/Archiv/dpa

Sat.1 mistet sein Vorabend-Programm aus und trennt sich gleich von zwei Sendungen: "Ungelogen" und "Nächste Ausfahrt Liebe". Die Sendungen liefen erst seit zwei Wochen im Fernsehen. Stattdessen werden Wiederholungen laufen.

 

Seit längerem kämpft Sat.1 mit schlechten Vorabendquoten. Jetzt zieht der Fernsehsender Konsequenzen und wirft gleich zwei Vorabend-Formate aus dem Programm: "Ungelogen" und "Nächste Ausfahrt Liebe". Beide Sendungen sind bereits zum letzten Mal im TV gelaufen, bestätigte der Sender gegenüber DWDL.

"Nächste Ausfahrt Liebe" war zwei Wochen im Programm

Die Auto-Dating-Show lief erst seit zwei Wochen im Fernsehen. "Nächste Ausfahrt Liebe" übernahm Anfang September den 18-Uhr-Sendeplatz, als das Pseudo-Reality-Format "Promis Privat" zu schwache Quoten hatte. Nachdem auch "Nächste Ausfahrt Liebe" nur 2,5 Prozent Marktanteile in der jungen Zielgruppe erreicht hat, flog auch diese Sendung raus.

In der Show gingen zwei Singles mit "Liebes-Navi" Polly auf Flirt-Tour. Am Ende der Fahrt mussten sie sich entscheiden, ob sie die Nacht gemeinsam im Hotel verbringen. Jetzt läuft stattdessen ein altbekanntes Format: "Die Ruhrpottwache". 

"Klinik am Südring" statt "Ungelogen"

Mit 5,9 Prozent Marktanteile lief "Ungelogen" vergleichsweise gut, doch auch die Lügendetektor-Show musste gehen. Darin stellten sich zwei Personen Fragen, die dann von einem Experten mithilfe eines Lügendetektors ausgewertet wurden. Um 17:30 Uhr zeigt Sat.1 statt "Ungelogen" eine weitere Folge von "Klinik am Südring - Die Familienhelfer".

Derzeit werden zunächst Wiederholungen im Programm laufen. Ab Montag, 23. September, soll es dann neue Folgen geben, die laut DWDL-Informationen noch auf Lager liegen. 

Auch "Genial daneben - Das Quiz" sorgt nicht gerade für eine hohe Einschaltquote, bleiben darf die Sendung um 19 Uhr aber trotzdem. Seit mehr als einem Jahr hofft Sat.1 auf mehr Zuschauer für die Sendung - und lässt im Oktober sogar die nächsten Folgen produzieren. 

Vielleicht ist es endlich an der Zeit, dass Sat.1 Scripted Realitys endlich den Rücken zukehrt. Eigentlich wollte sich der Sender davon langfristig trennen. 

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading