Schild an Baustelle Asbestfeinstaub! Warnung am Hauptbahnhof

Am Hauptbahnhof in München: Warnung vor Asbest Foto: cm

Beunruhigendes Schild am Münchner Hauptbahnof: Kurz nach einem Treppenabgang in der Arnulfstraße wird an einer Baustellenabsperrung vor Asbestfeinstaub gewarnt.

 

München - Es ist laut, Kabel hängen von den Decken, man findet den Weg kaum: Die vielen Baustellen am Münchner Hauptbahnhof machen den Fahrgästen schon seit Monaten zu schaffen. Noch ist kein Ende in Sicht. Seit 40 Jahren baut die Stadt unter der Arnulfstraße, 2015 soll der neue Hauptbahnhof wieder repräsentativ für München sein. Alles viel heller und einladender, mehr Glas, mehr Platz für Ladenflächen sind die Ziele.

Jetzt macht neben Baulärm, Dreck und plötzlich fehlenden Bäckereien ein bemerkenswertes Schild den Fahrgästen Sorgen. Wer in der Arnulfstraße direkt gegenüber des großen Eingangs zum Hauptbahnhof die Treppe ins Untergeschoss nimmt, wird vor Asbestfeinstaub gewarnt! Müssen Bahn-Kunden jetzt Mundschutz tragen? Passanten legen jedenfalls gerne mal einen Zahn zu, wenn ihnen das Warnschild auffällt.

2009 war die Fassade des Hauptbahnhof neu verputzt worden. Hier hatte man damals ebenfalls Asbest im Mauerwerk vermutet. Dieser Verdacht hatte sich allerdings nicht bestätigt.

Die AZ hat die Bahn um eine Stellungnahme gebeten.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading