Schauspieler litt an Alzheimer "Scarface"-Star Robert Loggia gestorben

Einer von Hollywoods härtesten Leinwand-Kerlen ist gestorben: Mit 85 Jahren erlag "Scarface"-Mime Robert Loggia seiner Alzheimer-Erkrankung.

 

Los Angeles - Hollywood trauert um Robert Loggia: Im Alter von 85 Jahren ist der Schauspieler in seinem Haus in Los Angeles verstorben.

Dies bestätigte Ehefrau Audrey laut der US-amerikanischen Seite "Variety". Demnach habe Loggia seit fünf Jahren an Alzheimer gelitten, ehe er der neurodegenerativen Erkrankung nun erlag.

Loggia war vor allem mit seinen Rollen als Bösewicht bekannt geworden.

Zu Loggias berühmtesten Figuren zählt sein Part als Frank Lopez in Brian de Palmas Gangster-Thriller "Scarface".

Zudem wurde er für seine Nebenrolle im Thriller "Das Messer" mit Glenn Close und Jeff Bridges 1986 für einen Oscar nominiert. Auch in Roland Emmerichs Action-Streifen "Independence Day" wirkte Loggia mit.

Seinen letzten Auftritt in einem Film hatte er 2012 in "Apostel Petrus und das letzte Abendmahl".

 

 

0 Kommentare