Schauspieler-Legende im Interview Robert De Niro: "Ich hab den Mut nie aufgegeben"

Robert De Niro macht jungen Schauspielern Hoffnung Foto: Evan Agostini/Invision/AP

US-Schauspieler Robert De Niro ist einer der ganz Großen in Hollywood. Die Anfänge seiner Karriere waren allerdings alles andere als einfach.

 

Los Angeles - Robert De Niro ist eine Legende. Selbst unter seinen Kollegen wie Ben Affleck (41, "Argo") gilt er noch heute als "Filmgott", der nichts falsch machen kann. Dass das nicht immer so war, verriet der 70-Jährige Superstar jetzt spot on news bei einem Pressetermin für seinen neuen Film "Last Vegas" in New York.

"Als junger Schauspieler hatte ich es schon ziemlich schwer. Die meisten Jobs, um die ich mich beworben habe, wurden an Leute vergeben, die schon einen Namen hatten oder Beziehungen mitbrachten, aber ich habe den Mut niemals aufgegeben", so De Niro.

Umso erstaunlicher sein Ratschlag an junge Kollegen heute: "Immer zum offenen Casting gehen, auch wenn dabei kein Job rausspringt. Du musst lernen, mit einer Absage umgehen zu können", verrät der Schauspieler. Und weiter: "Wenn du nicht hingehst, dann wirst du auch niemals erfahren, ob es nicht vielleicht doch geklappt hätte."

Nach so legendären Filmen wie "Der Pate", "Goodfellas" oder auch "Deer Hunter" und "Heat" fällt es heute schwer, sich vorzustellen, dass De Niro jemals von einem Vorsprechen als Verlierer des Tages davongeschlichen sein soll. Vielleicht spricht er gerade deshalb den jungen Kollegen in der Branche Hoffnung zu.

"Immer schön optimistisch bleiben. Du weißt nie, wem du irgendwann einmal bei einem Casting begegnest. In meinem Falle war es Brian De Palma, der einen kleinen Independent Film drehen wollte und mich dafür anstellte". De Palma machte nicht nur De Niro zu einem Star, sondern stellte noch einen weiteren US-Schauspieler mit italienischer Abstammung ins Rampenlicht. Sein Name: Al Pacino.

 

0 Kommentare