Schauspieler im Interview Benjamin Sadler: Humor ist in der Beziehung wichtig

Verständnis ist in Beziehungen überbewertet, findet Benjamin Sadler: Manchmal sei es besser, Dinge einfach für sich stehen zu lassen.

 

Berlin - Schauspieler Benjamin Sadler (42, "Der deutsche Freund") glaubt nicht daran, dass es in einer Beziehung wichtig ist, den Partner vollkommen zu verstehen: "Am Ende geht es doch darum, dass man gut miteinander zurechtkommt", meint er in der Zeitschrift "Grazia". "Und dabei kann es doch auch helfen, dass man einige Dinge manchmal im Raum stehen lässt, ohne sie zu verstehen. Da ist Humor eines der wichtigsten Mittel." Auch sonst hat Sadler seine eigenen Ansichten zur Liebe: "Letztlich sind mir neben Aussehen und Körperlichkeit andere Dinge an Frauen wichtig - dieselben, die ich auch an einem guten Freund wichtig finde", erklärt der Schauspieler.

In einem Punkt hat sich seine Meinung mittlerweile geändert: Früher war Sadler ein strikter Gegner der Ehe. "Ich schließe nicht aus, dass es vielleicht doch noch mal passiert", sagt er dagegen heute. Allerdings hat er immer noch seine Vorbehalte gegen diese Institution: "Bisher hat mich dieser formale Irrsinn immer abgeschreckt. Ich finde es zum Beispiel wahnsinnig ärgerlich, dass es ziemlich leicht ist, zu heiraten, aber unglaublich schwer, sich scheiden zu lassen", erklärt Sadler. "Aber ich lehne das nicht mehr prinzipiell ab, da bin ich entspannter geworden. Früher war das noch anders, da fand ich das einfach nur spießig."

 

0 Kommentare