Schauspieler als Vater Action-Star Mark Wahlberg ist ein Familienmensch

Mark Wahlberg mit Frau Rhea Durham und seinen Kindern Michael Robert, Ella Rea und Brendan Joseph (v.l.). Grace Margaret wahr wohl noch zu klein für die Premiere des neuen "Transformers" Foto: Andy Kropa /Invision/AP

"Transformers: Ära des Untergangs"-Star Mark Wahlberg war in den letzten zehn Jahren fleißig. Er hat nicht nur unzählige Filme gedreht, sondern auch vier Kinder mit seiner Frau Rhea Durham in die Welt gesetzt. Besonders seine beiden Töchter hüte er wie seine Augäpfel, wie er im Interview berichtet.

 

Berlin - Drei der letzten vier Filme von Mark Wahlberg (43) sind Action-Streifen. Damit beweist der "Pain & Gain"-, "2 Guns"- und "Transformers: Ära des Untergangs"-Schauspieler, dass er mittlerweile ein richtiger Action-Star ist. Auf der anderen Seite ist er aber anscheinend auch ein richtiger Familienmensch, wie er im Interview mit "Bild.de" erklärt. Besonders die anstehende Pubertät seiner Töchter macht ihm dabei zu schaffen: "Erinnern Sie mich doch nicht daran! Ich habe zwei kleine Mädchen, die ich hüte, wie meine Augäpfel. Die Älteste ist 10, also geht es bald los. Schrecklich..."

Erst seine Familie habe ihn zu einem richtigen Mann gemacht, erzählt er weiter, doch seine Töchter haben ihn auch auf eine andere Art verändert. "Wissen Sie, was meine beiden Töchter mit mir gemacht haben? In jeder schönen Frau sehe ich inzwischen auch die Tochter eines anderen Mannes", erklärt Wahlberg "Bild.de". Doch so sehr er seine Kinder auch liebt, irgendwann ist Schluss. Auf die Frage, ob er gerne noch weitere Sprösslinge haben wolle, antwortete Wahlberg: "Ich? Bloß nicht! Aber meine Frau Rhea will unbedingt noch Kinder. Ich dagegen hätte lieber noch mehr Haustiere. Ich habe gerade zwei Katzen gekauft."

 

0 Kommentare