Schädeldecke eingedrückt Betrunkener E-Bike-Fahrer (49) fährt in E-Bike-Fahrer

Der Pedelec-Fahrer fuhr ungebremst in seinen Vordermann rein. Foto: dpa

Ein 49-jähriger Pedelec-Fahrer hat sich im Englischen Garten schwere Kopfverletzungen zugezogen. Der Mann war mit einem anderen Pedelc-Fahrer zusammengestoßen.

Schwabing - Der Englische Garten lässt sich herrlich mit dem Fahrrad erkunden - oder neuerdings auch mit dem Pedelec, einer speziellen Ausführung eines Elektrofahrrads. Am Donnerstag kam es mit zwei dieser Fortbewegungsmittel zu einem Unfall, bei dem sich ein 49-Jähriger schwere Kopfverletzungen zuzog.

Wie die Polizei berichtet, war gegen 19:35 Uhr ein 43-Jährigen mit seinem Pedelc auf dem Ernst-Penzoldt-Weg unterwegs. Hinter ihm fuhr der 49-Jährige mit seinem Pedelec. Kurz vor der Brücke über den Oberstjägermeisterbach fuhr der 49-Jährige dann plötzlich ungebremst auf seinen Vordermann auf. Beide Männer stürzten.

Der vorausfahrende Pedelec-Fahrer blieb nahezu unverletzt, der 49-Jährige hingegen zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Seine Schädeldecke wurde eingedrückt. Beide Männer hatten keinen Helm auf - der hätte die Verletzung verhindern können.

Warum der 49-Jährige ungebremst auf seinen Vordermann auffuhr, ist noch unklar. Bei ihm wurde allerdings eine Alkoholisierung von circa 1 Promille festgestellt. Die Polizei ermittelt.

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. null