S-Bahn-Vekehr am Montag beeinträchtigt Notarzteinsatz: Verspätungen auf Stammstrecke

Ein Notarzteinsatz am Hauptbahnhof hat am Montag Auswirkungen auf den ganzen S-Bahnverkehr der Stammstrecke. Foto: dpa

Wegen eines Notarzteinsatzes am Hauptbahnhof kam am Montag der Berufsverkehr ins Stocken. Die gesamte Stammstrecke war betroffen.

 

München – Um kurz vor 8 Uhr am Montagmorgen meldete der Streckenagent der S-Bahn München: "wegen eines Notarzteinsatzes am Münchner Hauptbahnhof kommt es auf der Stammstrecke in Richtung München-Ost zu Verzögerungen von bis zu 15 Minuten".

Auch eine Stunde später mussten sich die Pendler an den Bahnsteigen weiter gedulden - die Verzögerungsdauer verlängerte sich sogar auf "bis zu 20 Minuten". Während einige Linien sich langsam wieder dem Regelfahrplan annäherten kam es vor allem bei der S6 Richtung Tutzing zu weiteren Beeinträchtigungen.

Erst um punkt 9.30 Uhr gab die S-Bahn Entwarnung: "die Linie 6 Tutzing verkehrt wieder auf dem Regelweg durch die Stammstrecke. Die Verkehrslage in der Stammstrecke Richtung München-Ost hat sich normalisiert."

 

2 Kommentare