S-Bahn Stammstrecke an sieben Wochenenden dicht

Stillstand der S-Bahn heißt es auf der Stammstrecke an sieben Wochenenden im Sommer. Foto: dpa

Die sieben Wochenenden im Juli und August sollten sich MVV-Pendler dick im Kalender anstreichen: Zwischen Pasing und dem Ostbahnhof fahren dann keine S-Bahnen mehr. Fahrgäste müssen auf Busse umsteigen.

 

München - Schwarze Betondecken und runterhängende Kabel – die Bahnhöfe der S-Bahn-Stammstrecke sehen ziemlich wüst aus. Damit soll bald Schluss sein. Neue Deckenelemente werden eingebaut, hellere Leuchten sollen installiert werden und der Brandschutz wird auf modernsten Standard gebracht.

Zwischen Freitagabend 20 Uhr und Montagmorgen vier Uhr rücken die Bauarbeiter an. Die Bahnhöfe sind in der Zeit komplett gesperrt. Außerdem sollen in einigen Bereichen alte Schienen und Weichen ausgetauscht werden. Der Umbau beginnt im Juli und soll im August abgeschlossen sein.

Welche Wochenenden genau betroffen sind, will die Bahn im März bekannt geben, wie ein Sprecher der AZ gestern sagte.

Bei der S-Bahn hat unterdessen der Frühjahrsputz begonnen. Zwischen Seefeld-Hechendorf und Herrsching wurden am Sonntag entlang der Gleise Bäume und Büsche zurückgeschnitten. Auch auf den anderen S-Bahn-Linien soll dies geschehen. Außerdem werden Signalanlagen, Weichen und Schienen gewartet. Die Arbeiten finden überwiegend an Wochenenden und in der Nacht statt.

 

6 Kommentare