S-Bahn-Chaos am Samstag Stammstrecke: Mann flüchtet bei Fahrscheinkontrolle auf Gleise

Ein mann auf den Gleisen der S-Bahn sorgte am Samstag für Verspätungen. Foto: Bundespolizei

Zu erheblichen Beeinträchtigungen kam es am Samstagabend (9. Januar) im S-Bahnverkehr, nachdem ein Unbekannter bei einer Fahrscheinkontrolle über die Gleise geflüchtet war.

 

München – Gegen 19 Uhr wurden auf der Stammstrecke in einer S-Bahn kurz vor der Haltestelle Laim die Fahrscheine kontrolliert. Ein Mann, der ohne gültigen Fahrschein angetroffen worden war, sollte mit den Kontrolleuren in Laim aussteigen, damit seine Personalien aufgenommen werden können. Stattdessen flüchtete der Unbekannte in den Gleisbereich und lief Richtung Hauptbahnhof.

Nach Sperrung der Stammstrecke in beiden Richtungen suchte ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera die Strecke ab. Sowohl die Hubschrauberbesatzung als auch die Streifen, die in Gleisnähe unterwegs waren, konnten den Unbekannten allerdings nicht finden.

Die Sperrung der Stammstrecke dauerte eine knappe halbe Stunde, dadurch kam es im Münchner S-Bahnverkehr zu erheblichen Behinderungen.

 

4 Kommentare