Profi von Hull City Schädelbruch im Ligaspiel: Ryan Mason operiert

, aktualisiert am 23.01.2017 - 15:12 Uhr
Nach einem Zusammenprall mit Gary Cahill (l.) erlitt Ryan Mason von Hull City einen Schädelbruch. Foto: Frank Augstein/AP/Nick Potts/PA Wire/dpa/AZ

Horror-Verletzung in der englischen Premier League: Ryan Mason von Hull City zog sich am Sonntag in einem Spiel bei einem Zusammenprall einen Schädelbruch zu. Inzwischen wurde er operiert.

 

London - Der ehemalige englische Nationalspieler Ryan Mason von Hull City ist nach seiner schweren Kopfverletzung aus dem Ligaspiel beim FC Chelsea operiert worden.

Am Montag besuchten ihn Hull-Kapitän Michael Dawson und weitere Club-Verantwortliche, darunter der Teamarzt, im Krankenhaus. Bei dem Treffen habe Mason bereits über den Vorfall gesprochen, teilte Hull City mit. Der 25-Jährige hatte in der Partie beim Tabellenführer einen Schädelbruch erlitten, als er mit Chelsea-Verteidiger Gary Cahill zusammengeprallt war.

Nach acht Minuten Behandlung wurde Mason vom Platz getragen und in eine Klinik gebracht. "Ryan ist in einem stabilen Zustand und wird voraussichtlich in den kommenden Tagen im Krankenhaus bleiben", hieß es. Sein Zustand solle weiterhin genau beobachtet werden.

Der Klub werde zunächst in engem Austausch mit Ryan, seiner Familie und den Mitarbeitern des Krankenhauses bleiben, erklärte Hull City. Im Namen des Mittelfeldspielers und seiner Familie bedankte sich der Verein für die "überwältigende Unterstützung" und die positiven Kommentare in den sozialen Medien und der Presse.

"Der Klub kann bestätigen, dass Ryan Mason seinen Schädelbruch erlitten hat", hieß es in einem Statement von Hull City: "Jeder im Verein möchte sich für die exzellente Versorgung Ryans bedanken. Am Montag wird es ein Update geben."

Ryan Mason war vor der Saison von den Tottenham Hotspur nach Hull gewechselt. Sein bislang einziges Länderspiel bestritt Mason im März 2015 in einer Testpartie gegen Italien.

0 Kommentare