"Run All Night" So ist Liam Neesons neuer Action-Hit

Liam Neeson als Jimmy Conlon und Joel Kinnaman als sein Sohn Mike laufen um ihr Leben. Foto: © 2013 Warner Bros. Entertainment Inc.

Liam Neeson beweist auch in seinem neuen Kinofilm "Run All Night", warum er trotz seiner 62 Jahre zu einem der erfolgreichsten Action-Darsteller in Hollywood gehört.

 

Los Angeles - Hollywood-Star Liam Neeson (62) ist prädestiniert für Action-Thriller. Das beweist er auch im neuen Kino-Streifen "Run All Night" von Regisseur Jaume Collet-Serra (41, Unknown Identity). Ähnlich wie in der erfolgreichen Taken-Trilogie spielt der 62-Jährige einen Mann, dessen Weg Leichen pflastern. Kein Wunder, schließlich mimt der Nord-Ire einen Profikiller.

Jimmy Conlon (Neeson) ist ein alter heruntergekommener Auftragskiller in New York City. Er hat schon viele Jobs für seinen Paten Shawn Maguire (Ed Harris, 64, Das Vermächtnis des geheimen Buches) erledigt und eine innige Freundschaft zu ihm aufgebaut. Mit 55 Jahren rührt er den Revolver mittlerweile kaum noch an, vielmehr greift er nun viel zu oft zur Whiskeyflasche, um die Gesichter der Männer, die er getötet hat, aus seinem Kopf zu verbannen.

Mit seinem Sohn Mike Conlon (Joel Kinnaman, 35, RoboCop) hat er seit Jahren nicht mehr gesprochen. Der will von ihm auch nichts wissen, da er ihn und sein Leben als Profikiller verachtet. Eines Tages kreuzen sich aber die Wege von Mike und Shawn. Der Pate will seinen Kopf und setzt seinen Klan auf den jungen Familienvater an. Auch Jimmy gehört zu den Jägern. Er muss sich nun entscheiden: Hilft er seinem Sohn, oder erledigt er den Auftrag? Ihm bleibt eine Nacht Zeit!

Vincent D'Onofrio jagt Liam Neeson

Collet-Serra hat neben Neeson, Harris und Kinnaman mehrere weitere bekannte Hollywood-Schauspieler für "Run All Night" begeistern können. Vincent D' Onofrio (55, Criminal Intent - Verbrechen im Visier) spielt John Harding, einen verbissenen Detective, der seit Jahrzehnten hinter Jimmy Conlon her ist, ihm aber keinen Mord nachweisen kann. Bruce McGill (64, Gesetz der Rache) ist als Berater Pat Mullen immer an der Seite von Maguire. Außerdem ist Genesis Rodriguez (27, Hours - Wettlauf gegen die Zeit) in einer Nebenrolle zu sehen.

Wer auf Neeson oder Action steht, der wird nicht darum herumkommen, sich diesen Film anzuschauen. Doch neben diversen Kugelhagel-Szenen geht es in "Run All Night" aber auch um emotionale Themen wie die Beziehung zwischen Vater und Sohn, Loyalität und Rache. "Es geht um Erlösung. Danach sehnen wir uns, nach Vergebung für das, was wir getan haben, wir streben nach Versöhnung. Wir suchen nach einer tiefen Verbindung zu unseren Söhnen, Töchtern oder Vätern", erklärt Neeson selbst zu dem Thriller.

Collet-Serra hat mit relativ einfachen Mitteln einen guten Action-Film auf die Leinwand gezaubert. Visuelle Highlights wie eine Autoverfolgungsjagd mitten durch Brooklyn, Fluchtszenen bei den NHL-Finals im Madison-Square-Garden und eine packende Jagdszene in einem heruntergekommenen Wolkenkratzer zeigen, dass der Regisseur große Erfahrung mit Action-Thrillern hat.

Neeson ist in "Run All Night" ab dem 16. April in den deutschen Kinos zu sehen. Im offiziellen Trailer können sich Fans bereits jetzt Appetit auf den Action-Thriller holen.

 

0 Kommentare