Ruhestörung mit Schwester Lisa-Marie Steht bei Larissa Marolt bald die Polizei vor der Haustüre?

Larissa Marolt (Links) mit ihrer Schwester Lisa-Marie bei der Eröffnung eines Joop-Stores in Düsseldorf Foto: Facebook/Larissa Marolt

Das österreichische Model Larissa Marolt ist besonders eines: umstritten. Bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" nervte sie viele Zuschauer und Camp-Insassen. Jetzt könnte sogar bald die Polizei vor ihrer Haustüre stehen - wegen Ruhestörung.

 

Mit ihrer explosiv-aufgedrehten Art spaltete Model Larissa Marolt (21) bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" die Nation. Für viele war sie die geheime Dschungel-Königin, andere konnten die Österreicherin kaum ertragen und bezeichneten sie als bestenfalls "nervig". Jetzt geht Larissa ihren Nachbarn auf den Keks, denn Schwesterherz Lisa-Marie kommt zu Besuch.

Auf Facebook schreibt Larissa: "Diese Woche kommt meine Schwester mich besuchen. ich freu mich schon wahnsinnig drauf. wahrscheinlich werden wir wieder so laut lachen,dass die Nachbarn die Polizei rufen, weil sie nicht wissen ob es Schreie oder Gelächter ist. [sic]" Dass die beiden viel Spaß zusammen haben, das kann man auf Larissas Facebook-Seite sehen, wo sie zum Beispiel Bilder von sich und ihrer hübschen Schwester bei der Eröffnung eines Joop-Ladens in Düsseldorf gepostet hat. Von der Geräuschkulisse, der die Nachbarn dann womöglich ausgesetzt sind, zeigt sich Larissa nicht sonderlich beeindruckt und kommentiert das Ganze einfach ganz lapidar mit einem: "wohne in einer sehr ruhigen Gegend. jetzt ist sie nicht mehr ruhig. [sic]" Na dann mal Tatütata...

 

0 Kommentare