RTL Casting-Show DSDS: Holt Dieter Bohlen Menowin zurück?

Schon zweimal trat Menowin bei DSDS an Foto: Facebook.com/MenowinMusik

Bei "Deutschland sucht den Superstar" steht eventuell eine kleine Sensation ins Haus. Dieter Bohlen will seinen kontroversesten Kandidaten Menowin Fröhlich zurück auf die DSDS-Bühne holen, berichtet "Bild".

 

Bei den Live-Shows von "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) darf man sich auf einige Überraschungen gefasst machen. Vielleicht sogar auf eine kleine Sensation - denn wie die "Bild"-Zeitung berichtet, will Dieter Bohlen (60) Menowin Fröhlich (26) zurück auf die DSDS-Bühne holen.

Schon im Jahr 2005 nahm Menowin erstmals an der Casting-Show teil und sorgte für Diskussionsstoff - noch während der Staffel wurde der 26-Jährige wegen Körperverletzung und Betrugs verhaftet. 2009 versuchte er sein Glück erneut und zog prompt ins Finale ein. Doch wieder sorgte Menowin für ordentlich Schlagzeilen - Mehrzad Marashi (33) holte sich letztendlich den Sieg.

Dennoch will Menowin mit seiner Musik Karriere machen: "Ich arbeite seit Monaten wie besessen im Studio an Songs. Dazu Low-Carb, jeden Tag Sport", erzählt er der "Bild"-Zeitung. Hilfe bekommt er dabei unter anderem von Sido, seinem Cousin zweiten Grades, der ihm im Studio mit Rat und Tat zur Seite steht.

Und nun möglicherweise auch von Dieter Bohlen. Der sagte dem Blatt: "Ich bin niemand, der jemandem eine zweite Chance verwehrt. Auch wenn es bei Menowin schon die vierte oder fünfte ist... Aber er ist einfach ein Riesen-Sänger, mindestens unter den drei besten, die je bei 'DSDS' waren." Menowin jedenfalls freut das offenbar. Auf seiner Facebook-Seite zeigt er ein Foto der "Bild"-Schlagzeile "Dieter Bohlen holt Menowin zurück" und schrieb dazu: "Bääämmmmmmmmm".

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading