Royals erwarten zweites Kind Prinz George sucht nach seinem Papa

Cleveres Kerlchen: Prinz George Foto: Facebook/British Monarchy

Als sich Prinz George vor Kurzem auf die Suche nach seinem Vater William machen wollte, hat er für sein Alter ganz schön um die Ecke gedacht. Gefunden hat er seinen Papa trotzdem nicht.

 

Prinz George (20 Monate) verfügt in seinem jungen Alter schon über eine scharfe Auffassungsgabe - an seiner Länderkunde sollte er allerdings noch arbeiten. Eine Luxus-Reiseberaterin namens Claudia Gordon, die sich vor Kurzem mit Herzogin Catherine (33) getroffen hat, durfte den kleinen Prinzen kennenlernten. Der US-Lokalzeitung "News Press" erzählte sie nun eine süße Anekdote von diesem Treffen.

Der kleine Thronfolger habe gehört, wie Kate ihr erzählte, dass sein Vater gerade in China sei. Daraufhin sei George zum Schrank stolziert, in dem das Porzellan - auf englisch "china" - aufbewahrt wird, habe ihn geöffnet und gesagt: "Daddy ist nicht hier." Kate habe darzu erklärt, dass sie an seinen Geografie-Kenntnissen noch arbeiten würden.

 

0 Kommentare