Roman-Fortsetzung im Oktober Bridget Jones ohne Mister Darcy

Kaum vorstellbar, aber in dem im Oktober erscheinenden neuen "Bridget Jones"-Roman wird Mister Darcy keine große Rolle mehr spielen. Die Autorin lässt den Anwalt, der so lange um die Protagonistin kämpfen musste, einfach sterben.

 

Das dürfte ein mittelschwerer Schock werden für alle Fans der Roman- und Filmheldin "Bridget Jones" und ihres Lieblingslovers, denn der dritte Teil erscheint am 10. Oktober, aber ohne Mister Darcy. Den inzwischen Angetrauten der Hauptfigur und Vater ihrer beiden Kinder lässt Autorin Helen Fielding sterben, wie "The Sunday Times" vorab meldet.

In "Mad about the Boy" ("Verrückt nach dem Jungen") macht sich also die 51-jährge Witwe Bridget Jones in London auf, noch einen Mann fürs Leben zu finden. Unter anderem trifft sie dabei einen 20 Jahre Jüngeren. Das neue Buch der britischen Autorin erscheint am 10. Oktober.

In den 1990ern wurden die Romane um Liebesleid, Liebesglück, Gewicht und Jobs der blonden etwas moppeligen Heldin Kult. Gleichen Status erreichten auch die anschließenden Verfilmungen mit Oscar-Preisträgerin Renée Zellweger ("Unterwegs nach Cold Mountain") als Bridget Jones, Hugh Grant als Womanizer Daniel Cleaver und dem Oscar-Preisträger Colin Firth ("The King's Speech") als Anwalt Mark Darcy.

Bisher erst als Roman erschienen und dann ebenso erfolgreich verfilmt: "Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück" (2001) und "Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns (2004).

 

0 Kommentare