Rojinski, Herzsprung & Schumann Promis feiern 40 Jahre "Vogue" in der Villa Stuck

Deutsche und internationale Promis trafen sich zur Vernissage. Foto: Brauer Photos

Seit bereits 40 Jahren erscheint die deutsche Ausgabe des berühmten Modemagazins. Diesem Jubiläum widmet die Vogue zusammen mit der Villa Stuck nun eine Austellung. Zwei Tage vor der offiziellen Eröffnung durften Promis und treue Weggefährten bereits auf den Geburtstag anstoßen.

 

"Ist das Mode oder kann das weg!?" fragt die Sonderaustellung, die ab dem 10. Oktober in der Villa Stuck zu sehen sein wird. Gezeigt werden Design-Kreationen, ungesehene Fundstücke der Redaktion, wegweisende Fotografien und Reportagen, sowie eigens für die Austellung entworfene Arbeiten diverser Künstler. Kuratiert ist sie unter anderem von Vogue-Chefredakteurin Christiane Arp. 

Karl Lagerfeld hat eigenen Raum in Villa Stuck

Dem Anfang des Jahres verstorbenen Designer Karl Lagerfeld und seiner engen Beziehung zum Blatt wurde sogar ein eigener Raum gewidmet. In ihm zu sehen sind frühe Werke wie ein von ihm designter Mantel aus dem Jahr 1954, sowie einer seiner letzten Haute-Couture-Entwürfe für Chanel.

Vogue-Ausstellung in München

Im zweiten Obergeschoss können die Besucher selbst mal Redaktionsluft schnuppern: In einem "Werkstatt"-Raum kann man Vogue-Redakteurinnen bei der Arbeit über die Schulter gucken, die zeitweise ihr Münchner Büro in die Museumsräume verlagern werden. 


"Ist das Mode oder kann das weg!? - 40 Jahre Vogue Deutschland", Museum Villa Stuck München, bis 12. Januar 2020

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading