Rindermarkt Unterschriften für Luchse

Luchse sind streng geschützt, werden aber immer wieder gewildert. (Archivbild) Foto: dpa

Der Bund Naturschutz (BN) hat die Aktion "Stoppt die Wilderer, rettet den Luchs!" ins Leben gerufen. Mit einer Unterschriftensammlung will der Verein zeigen, dass viele Menschen in Bayern eine Aufklärung von Wildereidelikten gegen die Großkatzen fordern.

 

Altstadt - Am Mittwoch am Rindermarkt findet der Endspurt der Unterschriftensammlung statt. Christian Hierneis vom BN wird Fragen zum Luchs beantworten. Innerhalb des vergangenen Jahres sind allein in Ostbayern drei Luchse getötet und zwei verstümmelt worden. In Niederbayern wurde im März ein Luchs von einem Auto überfahren und zurückgelassen.


Rindermarkt | ab 14 Uhr

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading