Richard-Strauss-Tunnel Irres Autorennen im Tunnel - Unfall mit Tempo 100!

Das illegale Autorennen im Richard-Strauss-Tunnel endet am Lichtmast. Foto: Polizei München

Zwei junge Männer liefern sich im Leuchtenbergringtunnel ein privates Autorennen. Dann verliert einer die Kontrolle über sein Auto...

Berg am Laim – Kurz nach Mitternacht war's, als ein 20-jähriger arbeitsloser Münchner (3er BMW-Touring) und ein 21-jähriger Berkäufer aus München (Seat Ibiza) den Richard-Strauss-Tunnel in südlicher Fahrtrichtung befuhren. Beide Fahrer kennen sich. Im Seat befanden sich noch zwei weibliche Mitfahrer.

Nach dem Blitzer geben sie Gas

Nach dem Passieren der fest installierten Tunnel-Blitzer beschleunigten die beiden Wagen auf mindestens 100 km/h.

Bei der Abfahrt nach rechts zur Berg-am-Laim-Straße verlor der BMW Fahrer die Kontrolle über seinen BMW und krachte gegen einen Lichtmasten. Dabei verletzte er sich, klagte über Schmerzen im Bauch- und Brustbereich.

Der BMW ist  Schrott

Er wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Münchener Krankenhaus. Sein BMW wurde schwer beschädigt und musste abgeschleppt werden.

Der Sachschaden am BMW wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt und der am Lichtmast auf rund 2.000 Euro.

Illegales Rennen

Die Münchner Polizei geht laut einem Sprecher von einem illegalen Straßenrennen aus. Zur Prüfung der verkehrsrechtlichen Verstöße werden noch die Videoaufzeichnungen aus dem Tunnel ausgewertet.

 

23 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading