Rettungshubschrauber im Einsatz A99 bei Hohenbrunn: Mann von Motorrad geschleudert - schwer verletzt

Der 56-jährige Motorradfahrer musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Foto: Nicolas Armer/dpa

Auf der A99 bei Hohenbrunn ist es am Samstagmorgen zu einem schweren Motorradunfall gekommen. Ein Biker war nach dem Abbremsen ins Schlingern gekommen und 50 Meter über den Asphalt geschleudert - er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen.

 

Hohenbrunn - Auf der A99 in Fahrtrichtung Nürnberg hat sich am Samstagmorgen ein schwerer Motorradunfall ereignet. Dies berichtet die Polizei.

Ein 56-jähriger Biker war gerade auf der Überholspur unterwegs, als er plötzlich verkehrsbedingt abbremsen musste. Dadurch geriet der Mann mit seinem Motorrad ins Schlingern, konnte die Maschine nicht mehr unter Kontrolle bringen und wurde knapp 50 Meter über den Asphalt geschleudert.

Unfall auf der A99: Biker außer Lebensgefahr

Der 56-Jährige zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden, Lebensgefahr besteht allerdings nicht.

Die A99 musste während des Einsatzes für eine halbe Stunde gesperrt werden, zu größeren Behinderungen kam es aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens am Morgen aber nicht. Der Schaden am Motorrad wird auf knapp 3.000 Euro geschätzt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading