94-Jährige verstorben Reismühlenstraße in Sendling: Christbaum setzt Zimmer in Vollbrand

, aktualisiert am 20.01.2020 - 12:45 Uhr
In der Reismühlenstraße ist es am Freitagabend zu einem Großbrand gekommen. Foto: Feuerwehr München

Am Freitagabend ist es in der Reismühlenstraße zu einem größeren Zimmerbrand gekommen. Die 94-Jährige Bewohnerin starb an den Folgen, ihr Mann liegt im Koma.

 

Sendling - Ein in Brand geratener Christbaum hat am Freitagabend zu einem folgenschweren Zimmerbrand in der Reismühlenstraße gesorgt. Wie die Feuerwehr mitteilt, hatte ein Passant bemerkt, dass aus einem Fenster des Mehrfamilienhauses Rauch gekommen war. Gleichzeitig hätten mehrere Rauchmelder angeschlagen.

Schon beim Eintreffen der Einsatzkräfte sei demnach deutlicher Feuerschein an einem Fenster im ersten Stock zu sehen gewesen. Da das Treppenhaus des Gebäudes zunächst verschlossen war, mussten die Feuerwehrler von außen per Leiter zu dem betroffenen Zimmer vordringen.

In der Wohnung angekommen, fanden die Einsatzkräfte eine schwerst verletzte 94-Jährige sowie ihren 81-jährigen Ehemann, der ebenfalls schwere Verbrennungen erlitten hatte. Beide wurden nach kurzer Erstversorgung vor Ort ins Krankenhaus gebracht. Dort verstarb die 94-Jährige am Samstag (18.01.2020). Ihr Mann liegt weiterhin schwerst verletzt im Koma.

Der Sachschaden wird von der Feuerwehr auf einen fünfstelligen Betrag geschätzt.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading